Menu

Vibrationsplatte Test – Effektives und zeitsparendes Fitness-Training für zu Hause

 

 

 

VibrationsplatteBei einer Vibrationsplatte handelt es sich um ein effektives sowie immens zeitsparendes Fitnessgerät, welches besonders gut im Hausgebrauch als alternatives Sportgerät oder sogar als zusätzliche Trainingsmethode genutzt werden kann.

Direkt zur Vibrationsplatten Vergleichstabelle

Aber Vibrationsplatten sind heute nicht nur im Hausgebrauch anzutreffen – auch viele Wellness-Center, Arztpraxen oder Fitnessstudios sind im Besitz dieses modernen Trainingsgeräts.

Hier klicken für eine Auswahl der besten Vibrationsplatten bei Amazon für 2019

Das Vibrationstraining ist eine Trainingsform im Fitnessbereich. Das Vibrationstraining zeichnet sich besonders effektiv aus, da sowohl dynamische als auch statische Übungen ausgeführt werden. Während man auf diesem Fitnessgerät trainiert, werden in einer rapiden Abfolge von Vibrationen sowohl Muskelreflexe als auch Sehnenreflexe ausgelöst. Die Vibrationen bewirken dabei, dass sich die Muskeln zusammenziehen und danach lockern. Dieser Vorgang passiert einige Tausend Mal innerhalb weniger Minuten.

Einsatzbereiche

Vibrationstrainer werden von Jugendlichen, Profisportlern als auch älteren Menschen gleichermaßen angewendet – man muss kein Profi sein um auf einem Vibrationstrainer Fitness-Erfolge erzielen zu können. Wenn man eine für sich passende Übung in entsprechender Intensität ausgewählt hat, findet im Körper eine erhöhte Blutzirkulation statt, wodurch die Lymphgefäße aktiviert werden und die Proteine verstärkt abgebaut werden. Vibrationstrainer helfen, dass eine Leistungssteigerung der Körpermuskulatur erreicht werden kann.

Darüber hinaus werden das Gleichgewicht und die Balance trainiert sowie verbessert. Durch diese einzigartige Trainingsmethode sollen sich im besten Fall die Sprungkraft sowie die Athletik verbessern. Zudem soll dem Knochenabbau entgegengewirkt werden. Auch kann man mit den Vibrationsübungen gut abnehmen. Positiv hervorzuheben ist außerdem, dass der Blutkreislauf angekurbelt wird sowie die Sauerstoff-Versorgung des Körpers gesteigert wird.

Eine Vibrationsplatte braucht einen ganz normalen 230 Volt Anschluss, der in jedem Haushalt vorhanden ist. Angeschlossen werden die meisten Modelle über die breiten Schuko-Stecker und nicht über die schmalen Euro-Stecker.

Wissenswertes

Fitness TrainingDas Vibrationstraining bringt nicht nur athletische Vorteile mit sich. Auch gesundheitliche Aspekte hat das Training mit einer Vibrationsplatte. Zum Beispiel wird sowohl die Haut als auch das Bindegewebe gestrafft. Des Weiteren wird Cellulite vermindert bzw. ganz vermieden.

Positiv ist ebenfalls, dass die Körperhaltung und der Gang verbessert werden können. Der mitunter wichtigste Grund, der für den Kauf einer Vibrationsplatte spricht, ist der Zeitaufwand, denn dieser ist im Vergleich zum Trainieren an herkömmlichen Fitnessgeräten verschwindend gering. Zum Beispiel sind 10 Minuten Vibrationstraining genauso effektiv wie ein 30 minütiges Workout auf einem Crosstrainer.

Die gewünschten Fitness-Ergebnisse fallen in den meisten Fällen sogar besser aus, als das Trainieren auf herkömmlichen Gerätschaften. Darüber hinaus zeichnen sich Vibrationsplatten durch eine dosierbare Belastung und Kraftanstrengung sowie kinderleichte Übungen aus.

Zielgruppe

Das Training auf einem Vibrationsgerät eignet sich insbesondere für Ungeübte sowie ältere Menschen, da die Muskeln gestärkt werden, ohne dass Gelenke, Bänder und Sehnen extrem belastet werden. Das Vibrationstraining hat positive Auswirkungen auf die Beweglichkeit, das Gleichgewicht, die Koordination sowie die Kraftausdauer.

Für Profi-Sportler ist der Vibrationstrainer ebenfalls vorteilhaft benutzbar, denn mithilfe von kürzeren Pausenzeiten und einer großen Übungsanzahl kann ebenfalls zur gewünschten Wirkung verholfen werden. Darüber hinaus wird die Widerstandsfähigkeit verbessert und die Belastbarkeit nach Wettkämpfen oder Ähnlichem.

Vibrationsplatte Kauftipps

Frau mit Händen auf VibrationsplatteVibrationsplatte ist nicht gleich Vibrationsplatte: Damit man den Überblick beim Aussuchen des gewünschten Fitnessgeräts behält, sollte man im Voraus einige wichtige Dinge beachten.

Das Training auf einer Fitness Plate bietet viele Vorteile verglichen mit dem Training auf dem Laufband. Auch können unterschiedliche Ziele verfolgt werden. Das Muskelgewebe und der Muskeltonus werden, je nach eingestellter Frequenz, beim Vibrationstraining gestärkt. Dabei werden 98 % bis 100 % der Körpermuskeln angesprochen.

Mit dem Vibrationstraining kann erreicht werden, dass die Muskeln besser durchblutet werden und auf diese Weise werden die Muskeln besser mit allen nötigen Nährstoffen versorgt. Durch die entstehenden Vibrationen während des Trainings wird die Knochendichte gesteigert. Darüber hinaus werden die Sehnen und Gelenke stabilisiert, weil die Körpermuskulatur gefestigt wird.

Mithilfe des Vibroplate-Trainings kann man auch beweglicher werden und es ist möglich die Körperhaltung zu verbessern. Des Weiteren kann Muskelverletzungen vorgebeugt werden.

Standfestigkeit:

Vibrationsplatten müssen einen stabilen, sicheren und festen Stand aufweisen, da sie beim Training stark vibrieren. Wenn dies nicht der Fall ist, bewegt sich das Trainingsgerät für Zuhause. Beim Kauf sollte man daher bevorzugt auf eine große Trainingsfläche achten, da der Schwerpunkt bei größeren Gerätschaften stets tief liegt.

Hervorzuheben sind große Trainingsflächen auch, weil sie das Training angenehmer werden lassen. Vor allem wenn man sehr viel Platz hat, sollte man sich einen größeren Vibrationstrainer zulegen. Ein hohes Maß an Stabilität weisen spezielle Studio-Geräte auf, die ebenso sehr langlebig sind.

Vibrationsart:

Noch wichtiger als die Motorleistung ist die entsprechende Vibrationsbewegung. Empfehlenswert sind grundsätzlich Geräte mit vertikaler Vibration. Mithilfe dieser Vibrationsart können fast alle Muskelgruppen beansprucht werden.

Neben der vertikalen Vibrationsart gibt es ebenfalls die 3-Wege-Vibration, bei der sich die Vibrationsplatte in der horizontalen und vertikalen Ebene bewegt. Diese Art von Vibrationsbewegung ist in Europa eher selten anzutreffen, soll aber ebenso positive Trainings-Ergebnisse erzielen.

Workout im Fitness CenterMotorleistung:

Mit dem Motor wird nicht nur die Vibrationsstärke, sondern auch deren Qualität bestimmt. Achten sollte man prinzipiell darauf, dass die Fitness Vibrationsplatte mit einem leisen AC-Motor ausgestattet ist. Entgegen der Ansicht vieler Sportler ist eine hohe Leistungsstärke hierbei nicht notwendig.

Wenn die Vibrationsplatte mit einem Motor versehen ist, der eine Leistungsaufnahme von 200 Watt bietet, kann schon ein effektives Training absolviert werden. Wenn die Vibrationsplatte über eine höhere Motorleistung verfügt, können sowohl konstantere als auch sauberere Vibrationen erreicht werden.

Trainingsprogramme:

Das Gute an den meisten Vibrationsplatten: Sie werden direkt mit mehreren Trainingsprogrammen für die unterschiedlichsten Anforderungen ausgestattet. Auch individuelle Trainingsprogramme können Sie im Normalfall problemlos einstellen. Diese beiden Dinge erleichtern das Training mit der Vibrationsplatte enorm.

Frequenzbereich:

Mit der Frequenz-Angabe wird ersichtlich, wie oft sich die Rüttelplatte des Vibrationsgeräts in der Sekunde auf und ab bewegt. Angegeben wird die Frequenz in Hertz (Hz). Bei Gerätschaften mit einer vertikalen Vibrationsbewegung liegt der Frequenzbereich in den meisten Fällen zwischen 20 Hz und 60 Hz.

Bei Modellen mit 3-Wege-Vibrationsbewegungen liegt die Frequenz normalerweise zwischen 25 Hz und 50 Hz. Bei einigen Modellen kann man die Frequenzbereiche auch minimal verstellen.

Gewicht:

Bis zu wie viel Gewicht die jeweiligen Vibrationsplatten geeignet sind, ist von Modell zu Modell unterschiedlich. Die meisten Modelle sollten allerdings einem Gewicht von 100 KG problemlos standhalten. Wie viel es bei er Vibrationsplatte ihrer Wahl nun wirklich ist, können Sie in der ausführlichen Produktinformation in unseren Testberichten nachlesen.

Lautstärke:

Wenn ein Teil der Vibration auf den Untergrund abgegeben wird, handelt es sich oftmals um ein minderwertig verarbeitetes Gerät. Die Folge ist eine unangenehme Geräuschentwicklung sowie ein eher ineffektives Training. Ein leises Betriebsgeräusch erzielen Geräte mit integrierten AC-Motor. Auch kann man die Lautstärke mittels einer Bodenmatte dämpfen.

Einstellbarkeit und Bedienung:

Vibrationsplatten, die nicht über eine integrierte Standsäule verfügen, werden in der Regel mit einer Fernbedienung geliefert, damit die Funktionen besser ausgewählt werden können. Eine Vibrationsplatte mit Standsäule ist mit einem am oberen Säulenende versehen Bedienfeld ausgestattet.

Direkt zur Vibrationsplatten Vergleichstabelle

Vor- und Nachteile

Vorteile einer Vibrationsplatte:

  • Allround Training: Fast alle Körperteile können dadurch trainiert werden
  • wirkt unterstützend beim Muskelaufbau
  • wirkt unterstützend beim Abnehmen
  • strafft Haut- und Bindegewebe
  • Körperhaltung kann verbessert werden
  • kann mit anderen Trainingsgeräten wie Thera-Bändern kombiniert werden
  • verbessert den Gleichgewichtssinn

Nachteile einer Vibrationsplatte:

  • braucht viel Platz
  • hochwertige Modelle kosten relativ viel Geld
  • ist nur eine Unterstützung, kein vollwertiger Trainingsersatz

Hier klicken für eine Auswahl der besten Vibrationsplatten bei Amazon für 2019

FAQs – Häufig gestellte Fragen zu Vibrationsplatten

Wofür sind Vibrationsplatten geeignet?

Vibrationsplatten sind als effektives und zeitsparendes Trainingsgerät vielseitig einsetzbar. Man kann sie sowohl beim Heimtraining als auch zusätzlich zu einem regulären Sportprogramm nutzen. Egal ob Jung oder Alt, Sportler oder Sportmuffel, man kann mit Vibrationsplatten Fitnessziele erreichen oder ausbauen.

Wie funktioniert das Training mit Vibrationsplatten?

Man wählt eine Übung in entsprechender Intensität aus, um die Blutzirkulation im Körper zu erhöhen. Dadurch werden Lymphgefäße aktiviert und Proteine verstärkt abgebaut. Durch das Vibrationstraining kann man dazu beitragen, eine Leistungssteigerung der Körpermuskulatur zu erreichen, sowie das Gleichgewicht und die Balance zu verbessern.

Vor allem Sprungkraft und die allgemeine Athletik werden trainiert und dem Knochenabbau soll entgegengewirkt werden. Blutkreislauf und Sauerstoffversorgung werden angekurbelt und auch das Abnehmen kann unterstützt werden.

Warum eignet sich eine Vibrationsplatte auch gut für ältere Menschen?

Ungeübte und ältere Menschen profitieren von dem Training auf einem Vibrationsgerät aufgrund der geringen Belastung, die auf Gelenke, Bänder oder Sehnen ausgeübt wird. Gleichzeitig werden die Muskeln aber gestärkt und das allgemeine Wohlbefinden gefördert. Das Vibrationstraining hat auch positive Auswirkungen auf die Beweglichkeit und das Gleichgewicht, sowie die Koordination und die Kraftausdauer.

Welche unterschiedlichen Arten von Vibrationsplatten gibt es?

Es gibt Vibrationsplatten mit oder ohne Standsäule. Einige Geräte sind auch mit Widerstandsbändern ausgestattet. Informieren Sie sich über verschiedene Modelle und vergleichen Sie deren Leistungen, um das passende Gerät für Ihre Bedürfnisse zu finden.

Außerdem sollte man auf die Vibrationsart achten. Hier kann man zwischen vertikaler Vibration, mit der fast alle Muskelgruppen trainiert werden können und der 3-Wege-Vibration (in Europa selten), die ebenfalls gute Ergebnisse erzielen soll, unterscheiden.

Müssen zwingend Übungen während der Benutzung gemacht werden?

Lesen Sie hierzu das Handbuch des entsprechenden Modells. Es gibt Einsteigerübungen oder sehr einfache Übungen, die anfänglich auf dem Gerät durchgeführt werden können. Allerdings erzielen Sie die besten Ergebnisse mit den speziell entwickelten Übungen und einem regelmäßigen Trainingsplan.

Haben die Vibrationsplatten unterschiedliche Programmeinstellungen?

Ja, Vibrationsplatten verfügen über verschiedene Programmeinstellungen, die einem ein individuelles Training ermöglichen können. Bedienbar ist das Programm entweder per Fernbedienung oder per Bedienfeld. Lesen Sie das Handbuch entsprechender Modelle, um sich über alle Trainingsmöglichkeiten zu informieren und diese korrekt und effektiv auszuführen.

Für welche gesundheitlichen Verbesserungen sollte eine Vibrationsplatte eingesetzt werden?

Vibrationsplatten werden zur Verbesserung vieler gesundheitlicher Beschwerden oder Bedenklichkeiten eingesetzt. Hierzu zählt vor allen Dingen der Einsatz zur Stärkung der Muskulatur und Kraftausdauer, sowie Balance und Beweglichkeit. Des Weiteren setzen viele das Gerät auch im Rahmen eines Programms zum Abnehmen ein. Ein verbesserter Blutkreislauf und eine bessere Sauerstoffversorgung gelten als direkte positive Auswirkungen durch die regelmäßige Nutzung einer Vibrationsplatte.

Sollten Menschen mit großer Körpergröße oder schwerem Gewicht bei der Nutzung aufpassen?

Wenn Sie sehr groß oder schwer sind, sollten Sie sich erkundigen welches Modell am besten zu Ihnen und Ihrem Körperbau passt. Wenn Sie ein Modell mit Standfuß wählen, sollten sie auf die korrekte Höhe achten. Zudem sollte Ihr Körperumfang Sie nicht davon abhalten, Übungen korrekt ausführen zu können. Viele Geräte erlauben ein Höchstgewicht von 150 kg.

Wie laut sind die Vibrationsplatten bei der Benutzung? Müssen Vorkehrungen getroffen werden?

Da die Vibrationsstärke variabel ist, sollte man auf einen AC-Motor achten, der auch bei einer höheren Einstellung noch leise arbeitet. Eine Bodenmatte kann die Geräuschentwicklung zusätzlich eindämmen. Grundsätzlich sollte man aber darauf achten, dass es sich um ein hochwertiges Gerät handelt, das die Vibration nicht auf den Untergrund abgibt.

Tipps zur Produktpflege von Vibrationsplatten

Die Anschaffung einer Vibrationsplatte ist auch mit gewissen Pflege- und Reinigungsschritten verbunden. Wie bei den meisten Fitnessgeräten, kommt auch eine Vibrationsplatte beispielsweise mit körpereigenen Rückständen und Flüssigkeiten in Kontakt. Da eine Vibrationsplatte zudem aus elektronischen Teilen besteht, haben wir im Folgenden einige interessante Tipps und Hinweise für Sie zusammengestellt.

Diese Ratschläge haben wir in zwei Bereiche (Nutzung und Reinigung) aufgeteilt, um Ihnen einen Überblick zu verschaffen, was es bei der allgemeinen Pflege Ihres Gerätes zu beachten gibt.

Tipps zur Nutzung:

Tragen Sie Sportbekleidung und saubere, feste Schuhe, wenn Sie eine Trainingseinheit auf Ihrer Vibrationsplatte absolvieren möchten. Schalten Sie die Platte ordnungsgemäß ein und wieder aus und machen Sie sich mit den Einstellungsmöglichkeiten und Funktionen vertraut. Es lohnt sich auch, einen individuellen Trainingsplan zu erstellen.

Um die einzelnen Bewegungsabläufe zu verinnerlichen sind auch “Trockenübungen” zu empfehlen. Das bedeutet, dass Sie die entsprechenden Körperhaltungen neben dem Gerät einnehmen, um diese dann auf der Platte problemlos umzusetzen. Achten Sie auch darauf, dass Sie vor und nach dem Training auf Ihrer Vibrationsplatte ausreichend Wasser trinken und sich nicht überanstrengen.

Sollten Schwindel oder Unwohlsein auftreten, brechen Sie Ihre Trainingseinheit umgehend ab und konsultieren Sie einen Arzt, um sicher zu stellen, dass Ihr gesundheitlicher Zustand ein Training auf einer Vibrationsplatte erlaubt.

Tipps zur Reinigung:

Da eine Vibrationsplatte regelmäßig mit Schuhen, Füßen, aber auch Händen und anderen Körperteilen in Berührung kommt, sollte diese regelmäßig gereinigt werden. Vor jeder Reinigung sollten sie die Platte nicht nur ausschalten, sondern auch vom Stromnetz trennen.

Die Reinigung selbst ist nicht sonderlich aufwendig. Sie können problemlos ein leicht feuchtes Tuch verwenden und die Vibrationsplatte rundum damit putzen. Wringen Sie das Tuch jedoch gut aus, damit es nicht zu nass ist und kein Wasser (auch keine Tropfen) in das Innere der Vibrationsplatte gelangen kann, es s besteht sonst Kurzschlussgefahr!

Nach der Reinigung ist es außerdem wichtig die Vibrationsplatte mit einem Tuch ausgiebig abzutrocknen. Wenn Ihr Gerät einen Standfuß mit Armen oder Widerstandsbänder hat, sollten Sie diese auch abwischen.

Was Sie ebenfalls bedenken sollten, ist der Platz an dem die Vibrationsplatte aufgestellt wird. So sollten Sie sie auf keinen Fall dem direkten Sonnenlicht aussetzen und auch nicht direkt neben einer Hitzequelle wie einem Kamin oder einem mobilen Heizgerät stellen.

Zu kalt sollte es auch nicht sein, da in Räumen unter 0°C ebenfalls die Gefahr eines Defekts besteht. Ebenso verhält es sich in Räumen mit einer hohen Luftfeuchtigkeit. Das Badezimmer ist also auch kein geeigneter Ort für eine Vibrationsplatte.

Wenn Sie kein Zimmer haben, in dem Sie vorrangig trainieren, sind Schlaf-, Wohn- oder Arbeitszimmer oft gesehene und beliebte Optionen. Am besten eignet sich ein Ort, der Sie zum Training animiert und einlädt.

Sie sollten grundsätzlich der Bedienungsanleitung und dem Handbuch Ihrer Vibrationsplatte folgen, um das Gerät korrekt zu nutzen und entsprechend zu pflegen. Nur so werden Sie lange und viel von Ihrer Vibrationsplatte haben und Ihre Gesundheit aktiv unterstützen können.

Hier klicken für eine Auswahl der besten Vibrationsplatten bei Amazon für 2019


Partner: www.yogamattetest.com