Menu
Vibrationsplatte Test Logo SM

Vibrationsplatte Test für Heimsportler – Die besten Sport Rüttelplatten im Vergleich

Bei einer Vibrationsplatte handelt es sich um ein effektives sowie immens zeitsparendes Fitnessgerät, welches besonders gut im Hausgebrauch als alternatives Sportgerät oder sogar als zusätzliche Trainingsmethode genutzt werden kann.

Hier klicken für die beste Vibrationsplatte für 2020

Aber Vibrationsplatten sind heute nicht nur im Hausgebrauch anzutreffen – auch viele Wellness-Center, Arztpraxen oder Fitnessstudios sind im Besitz von Rüttelplatten.

Das Vibrationstraining mit der Rüttelplatte ist eine Trainingsform im Fitnessbereich. Das Vibrationstraining zeichnet sich besonders effektiv aus, da sowohl dynamische als auch statische Übungen ausgeführt werden. Während man auf der Rüttelplatte trainiert, werden in einer rapiden Abfolge von Vibrationen sowohl Muskelreflexe als auch Sehnenreflexe ausgelöst. Die Vibrationen der Vibrationsplatte bewirken dabei, dass sich die Muskeln zusammenziehen und danach lockern. Dieser Vorgang passiert mit der Vibrationsplatte einige Tausend Mal innerhalb weniger Minuten.

Inhalte

Vibrationsplatten Test: Wie Funktioniert das Vibrationstraining auf der Fitness Rüttelplatte?

Einsatzbereiche der Rüttelplatte

Vibrationstrainer werden von Jugendlichen, Profisportlern als auch gerade von Älteren gleichermaßen angewendet – man muss kein Profi sein um auf einem Vibrationstrainer Fitness-Erfolge und einen tollen Effekt erzielen zu können. Darauf stehen kann jeder. Wenn man eine für sich passende Übung in entsprechender Intensität an der Vibrationsplatte ausgewählt hat, findet im Körper einfach eine erhöhte Blutzirkulation statt, wodurch die Lymphgefäße aktiviert werden und die Proteine verstärkt abgebaut werden. Vibrationstrainer helfen, dass eine Steigerung der Leistung der Körpermuskulatur erreicht werden kann.

Außerdem werden mit der Rüttelplatte das Gleichgewicht und die Balance trainiert sowie verbessert. Durch diese einzigartige Trainingsmethode am Vibrationsboard sollen sich die Sprungkraft sowie die Athletik verbessern. Zudem soll mit dem Vibrationsboard dem Knochenabbau entgegengewirkt werden. Auch kann man mit der Rüttelplatte gut abnehmen. Positiv hervorzuheben ist, dass mit dem Vibrationsboard der Blutkreislauf angekurbelt wird sowie die Sauerstoff-Versorgung des Körpers gesteigert wird.

Rüttelplatten brauchen beim Vibrationsplatten Test und Vergleich einen ganz normalen 230 Volt Anschluss, der in jedem Haushalt vorhanden ist. Angeschlossen werden viele über die breiten Schuko-Stecker und nicht über die schmalen Euro-Stecker.

Wissenswertes zum Vibrationsboard

Fitness Training mit der RüttelplatteDas Training mit der Rüttelplatte bringt nicht nur athletische Vorteile mit sich. Auch gesundheitliche Aspekte hat das Training mit einer Vibrationsplatte. Zum Beispiel wird sowohl die Haut als auch das Bindegewebe mit der Rüttelplatte gestrafft. Außerdem wird mit dem Vibrationsboard Cellulite vermindert bzw. ganz vermieden.

Positiv ist ebenfalls, dass die Körperhaltung und der Gang mit Vibrationsplatten verbessert werden können. Der mitunter wichtigste Grund für den Kunden, der für den Test / Kauf einer Vibrationsplatte spricht, ist der Zeitaufwand, denn dieser ist bei einem Vibrationsboard im Vergleich zum Trainieren an herkömmlichen Fitnessgeräten verschwindend gering. Zum Beispiel sind insgesamt 10 Minuten Training mit der Rüttelplatte genauso effektiv wie ein 30 minütiges Workout auf einem Crosstrainer. Ein großer Unterschied wenn man mal auf die Uhr schaut und die Zeit drängt. Das kann vielen Geschäftsmännern und –Frauen helfen.

Die gewünschten Fitness-Ergebnisse fallen in den meisten Fällen beim Vibrationsplatte Test sogar verbesserte Ergebnisse aus, als das Trainieren auf herkömmlichen Gerätschaften. Das ist von Vorteil. Auch zeichnen sich Vibrationsplatten durch eine dosierbare Belastung und Kraftanstrengung sowie kinderleichte Übungen aus. Leichte und auch schwere Übungen also. Das Training lässt sich gut mit Musik über Lautsprecher kombinieren.

Vibroplatten Zielgruppe

Das Training auf einem Vibrationsgerät von einem guten Hersteller / Marken eignet sich insbesondere für Ungeübte sowie ältere Menschen, da die Muskeln aktiviert werden, ohne dass Gelenke, Bänder und Sehnen extrem belastet werden. Das Vibrationstraining mit der Rüttelplatte hat positive Auswirkungen auf die Gesundheit, Beweglichkeit, das Gleichgewicht, die Koordination sowie die Kraftausdauer. Zusammen mit Musik aus Lautsprechern (nicht inkl.) kann das auch entspannend für die Seele sein.

Für Profi-Sportler ist der Vibrationstrainer ebenfalls vorteilhaft benutzbar, denn mithilfe von kürzeren Pausenzeiten und einer großen Übungsanzahl kann mit dem Vibrationsboard ebenfalls zur gewünschten Wirkung verholfen werden. Darüber hinaus wird mit der Vibrationsplatte die Widerstandsfähigkeit verbessert und die Belastbarkeit nach Wettkämpfen oder Ähnlichem. Die Schwingungen können aber auch nach dem Training die Beine entspannen.

Direkt zur Vibrationsplatte Test Vergleichstabelle

Wirkung von Sport Rüttelplatten

Mit Hilfe der Vibrationsplatte wackeln die Muskeln der Nutzer. Durch diese wird die Muskelspindel im menschlichen Körper angeregt. Durch das gerade Stehen auf der Platte entsteht eine Vorspannung, durch die ein Dehnungsreflex ausgelöst wird. Durch genau diesen Vorgang kann die Intensivierung des Krafttrainings und auch die Maximalkraft der Muskeln gesteigert werden. Ähnlich wie beim Sport machen oder anderen Trainings.

Die Vibrationsplatten werden jedoch nicht nur für das reine Training verwendet, sondern können auch als Massageprodukt verwendet werden. Die Muskulatur wird somit lockerer und zugleich viel besser durchblutet. Das lässt mal ruhen und die vielen Zellen in den Beinen regenerieren.

Rüttelplatten kaufen – Die besten Sportgerät Produkte am Markt im Überblick

Frau mit VibrationsplatteDie Suche nach einer Vibrationsplatte ist nicht immer leicht. Es sind einige Punkte, die man bereits vor dem Kauf beachten sollte. Schließlich ist es möglich mit den einzelnen Produkten zugleich auch die unterschiedlichsten Trainingsziele verfolgen zu können. Aufgrund dessen sollte man unbedingt darauf schauen, dass die Rüttelplatte selbst zwischen 98 Prozent und 100 Prozent an Muskelgruppen des Körpers anspricht. Nebenbei gibt es viele Trainingsprogramme, zusätzliche Trainingsbänder und auch noch weitere Funktionen, die weitere Vorteile bieten können. Mit der Vibrationsplatte kann schließlich jeder von zu Hause aus trainieren und die verschiedensten Muskelgruppen gezielt ansprechen. Es gibt verschiedene HerstellerMarken.

Die LifePlate 7.0 Vibrationsplatte ist nicht nur schonend für die Gelenke des Nutzers, sondern kann gleichzeitig ausreichend Freiraum für alle erdenklichen Übungen schaffen. Mit diesem professionellen Vibrationstrainer kann jeder Muskeln aufbauen. Die Platte ist für den privaten, aber auch den gewerblichen Gebrauch immer geeignet.

Die @tec Crazy Fit Massage Vibrationsplatte gehört ebenfalls zu den besten Geräten und kann allein durch die vielseitigen Funktionen bei den Nutzern punkten. Das integrierte Massagegerät ist perfekt für Beine, Kniebeugen, Verspannungen am Nacken. Zusätzlich kann man mit dieser Platte vor dem Training seinen BMI Wert berechnen und die Programme und Intensitätsstufen auf die gewünschten Ziele auslegen. Dazu sind Fitness Bänder bereits im Lieferumfang enthalten, auf welche man bei speziellen Übungen zurück greifen kann.

Interessant für den heimischen Gebrauch ist mitunter die Tecnovita by BH Vibrobalance Yv12 zu nutzen. Die Platte von diesem Hersteller wird gerne auch in der Reha eingesetzt und schon Gelenke. Sie hilft gezielt beim Abbau von Cellulite und knüpft an ein sehr gutes Bauchmuskeltraining an. Wer eine straffen und muskulösen Körper und nicht mehr Verspannungen am Rücken wünscht, macht mit dieser Platte garantiert immer alles richtig.

Ein sauberes und sehr leises Gerät bekommt man mit der LifePlate 1.0 Vibrationsplatte. Aufgrund ihres besonders geringen Eigengewichtes (mehrere Kilogramm) kann man mit dieser Platte garantiert die optimalen Trainingseinheiten direkt im Zimmer aufbauen. Bei dieser Platte ist sogar ein Trainingsposte im Lieferumfang enthalten, sodass man jede Übung gezielt durchführen kann. Die Vibrationsplatte ist perfekt für die Muskelstraffung und den Abbau von Fett. Dank der geringen Lautstärke eignet sich diese Vibrationsplatte bestens zum Hören von Musik aus einem externen Lautsprecher.

Als letztes ist der Vibro Shaper zu erwähnen, der nicht nur kompakt ist, sondern auch relativ stabil. Dieses Modell arbeitet mit einer hochwertigen oszillierenden Technologie und steigert die Durchblutung des Körpers, vom Nacken bis zu den Fingern. Auch bei dieser Vibrationsplatte sind Trainingsbänder bereits im Lieferumfang mit enthalten. Somit besonders gut für die Muskeln.

Hier unsere Top 5 Hersteller und Marken

Sportstech Profi VP300 Vibrationsplatte

Vibro Shaper Vibrationsplatte

@tec Crazy Fit Massage Vibrationsplatte

LifePlate 1.0 Vibrationsplatte

Skandika Home 500 Vibrationsplatte

Es sind noch weitere gute Modelle verfügbar, wie Bluefin Fitness oder eine Skandika Vibrationsplatte.

Vibrationsplatte kaufen – Vibrationsboard mit oder ohne Säule?

Mittlerweile sind eine Menge Vibrationsplatten mit verschiedenem Design auf dem Markt, die alle unterschiedlich aufgebaut sind. Beim Kauf einer Vibrationsplatte kann man sich allerdings fragen, ob man sich für eine Latte mit oder ohne Säule entscheidet. Jene Vibrationsplatten ohne Säule sind auch unter dem Namen Kompaktgeräte bekannt. Diese sind klein und vor allem günstig und werden ohne Säule genutzt.
Es gibt Vibrationsplatten mit Säule, die wiederum deutlich größere und auch schwerere Geräte sind. Sicherlich ist es kein Geheimnis, dass die Produkte mit Säule ein effektiveres Training ermöglichen. Meistens besitzen diese einen stärkeren Motor und sorgen für eine größere Übungsvielfalt und Stabilität. Die Wahl hängt meistens von dem Platz und den eigenen Bedürfnissen ab. Außerdem ist die Vibrationsplatte ohne Säule ist viel kompakter, die Freiheit der vielen Bewegungen ist jedoch etwas eingeschränkter.

Vibrationsplatten Test und Kauftipps zu den Produkten

Frau mit Händen auf Vibro ShaperVibrationsplatte ist nicht gleich Vibrationsplatte: Damit man den Überblick beim Aussuchen der gewünschten Vibroplatte behält, sollte man im Voraus einige Dinge bei der Rüttelplatte beachten.

Das Training auf einer Power Plate hat viele Vorteile verglichen mit dem Training auf dem Laufband. Auch können unterschiedliche Ziele verfolgt werden. Das Muskelgewebe und der Muskeltonus werden, je nach eingestellten Frequenzen, beim Vibrationstraining gestärkt. Mit der Rüttelplatte werden 98 % bis 100 % der Körpermuskeln angesprochen und kein Nachteil zu erkennen ist.

Mit dem Rüttelplatte Training kann erreicht werden, dass die Muskeln besser durchblutet werden und auf diese Weise werden diese besser mit allen nötigen Nährstoffen versorgt. Durch die entstehenden Vibrationen während des Trainings mit der Vibrationsplatte wird die Knochendichte gesteigert. Zusätzlich werden mit einem Vibrationsboard die Sehnen und Gelenke stabilisiert, weil man die Körpermuskulatur stärken kann. Auch der Rücken, also die Längsachse des Körpers, wird gestärkt.

Mithilfe des Vibroplatte-Trainings kann man auch beweglicher werden und es ist möglich mit der Power Plate die Körperhaltung zu verbessern. Des Weiteren kann mit dem Vibrationsboard Muskelverletzungen vorgebeugt werden, die bei alltäglichen Bewegungen auftreten können.

Suchen sie nach einem Testbericht zu einer speziellen Vibrationsplatte, ist es eine gute Idee bei Stiftung Warentest oder auf unserer Seite zu schauen, ob dort einen Vibrationsplatten Test zu der Rüttelplatte verfügbar ist.

Standfestigkeit:

Sie müssen einen stabilen, sicheren und festen Stand aufweisen, da sie während dem Training stark vibrieren. Wenn dies nicht der Fall ist, bewegt sich die Rüttelplatte für Zuhause. Beim Rüttelplatte Test sollte man bevorzugt auf eine große Trittfläche bei der Vibroplatte Wert legen, da der Schwerpunkt bei größeren Geräten stets tief liegt.

Hervorzuheben sind große Trittflächen bei einem Vibrationsboard auch, weil damit das Training mit der Vibrationsplatte angenehmer wird. Vor allem wenn man sehr viel Raum hat, sollte man sich einen größeren Vibrationstrainer zulegen. Ein hohes Maß an Stabilität weisen spezielle Studio-Versionen auf, die ebenso sehr langlebig sind.

Vibrationsart:

Noch wichtiger als die MotorLeistung der Vibrationsplatte ist die entsprechende Art der Vibrationsbewegung. Empfehlenswert sind grundsätzlich jene mit vertikaler Vibration. Mithilfe dieser Rüttelplatte können fast alle Muskelgruppen trainiert werden.

Neben der vertikalen Rüttelplatte gibt es ebenfalls die 3-Wege-Vibration, bei der sich die Vibrationsplatte in der horizontalen und vertikalen Ebene bewegt. Diese Art von Rüttelplatte ist in Europa nicht oft anzutreffen, soll aber ebenso positive Trainings-Ergebnisse und Effekte erzielen.

Workout im Fitness Center mit VibroplatteMotorleistung:

Mit dem Motor der Vibrationsplatte wird nicht nur die Stärke der Vibration, sondern auch deren Qualität bestimmt. Achten sollte man prinzipiell darauf, dass die Fitness Vibrationsplatte mit einem leisen AC-Motor ausgestattet ist. Entgegen der Ansicht vieler Sportler ist eine hohe Leistungsstärke hierbei nicht notwendig.

Wenn die Vibrationsplatte mit einem Antrieb versehen ist, der eine Leistungsaufnahme von 200 Watt bietet, kann schon ein effektives Training an dem Vibrationsboard absolviert werden. Wenn die Vibrationsplatte über eine höhere MotorLeistung verfügt, können sowohl konstantere als auch sauberere Vibrationen erreicht werden.

Programme und Intensitätsstufen:

Das Gute an den Vibrationsplatten: Die Power Plate Modelle werden direkt mit mehreren persönlichen Trainingsprogrammen für die unterschiedlichsten Anforderungen der Muskeln und dem Abbau von Fett ausgestattet. Auch individuelle Trainingsprogramme können Sie im Normalfall problemlos an der Rüttelplatte einstellen. Diese beiden Dinge erleichtern das Training zu Hause mit der Vibrationsplatte enorm.

Frequenzen:

Mit der Vibrationsboard Frequenz-Angabe wird laut Hersteller ersichtlich, wie oft sich die Rüttelplatte des Vibrationsgeräts per Sekunde auf und ab bewegt. Angegeben wird die Frequenz in Hertz (Hz). Bei einem Vibrationsboard mit einer vertikalen Art von Bewegungen liegt die Frequenz zwischen 20 und 60 Hertz.

Bei Vibrationsplatten Test Produkten mit 3-Wege-Vibrationsbewegungen liegt die Frequenz der Power Plate normalerweise zwischen 25 und 50 Hertz. Bei einigen Rüttelplatte Modellen kann man die Bereiche auch minimal verstellen. Eine Verstellung weniger kann schon einen Unterschied ausmachen.

Gewicht:

Bis zu wie viel Kilogramm die jeweiligen Produkte geeignet sind, ist von Vibrationsplatte zu Vibrationsplatte unterschiedlich. Die Vibrationsboard Modelle sollten allerdings einem Körpergewicht von 100 Kilogramm problemlos standhalten. Wie viel es bei der Vibrationsplatte ihrer Wahl nun wirklich ist, können Sie in der ausführlichen Produktinformation in unserer Rüttelplatte Vergleich, Online Tests oder Vibrationsboard TestberichtenInformationen nachlesen. Auch 150 Kilogramm sind bei vielen möglich.

Lautstärke:

Wenn ein Teil der Vibration der Power Plate auf den Untergrund abgegeben wird, handelt es sich oftmals um eine minderwertig verarbeitete Rüttelplatte. Die Folge ist eine unangenehme Geräuschentwicklung der Vibroplatte beim Vibrationsplatten Test sowie ein eher ineffektives Training für die Muskeln. Ein leises Betriebsgeräusch erzielen solche mit integrierten AC-Motoren (200 Watt Leistung). Auch kann man die Lautstärke der Rüttelplatte mittels einer Bodenmatte dämpfen. Wenn es zu laut ist, macht Trainieren keinen Spaß.

Einstellbarkeit und Bedienung:

Rüttelplatten, die nicht eine integrierte vertikale Standsäule haben, werden in der Regel mit einer (Bluetooth-)Fernbedienung geliefert, damit die Funktionen besser ausgewählt werden können. Eine Vibrationsplatte mit Standsäule ist mit einem am oberen Säulenende versehen Bedienfeld ausgestattet.

 

Direkt zur Vibrationsplatte Test Vergleichstabelle

Vibrationstrainer Vor- und Nachteile

Vorteile:

  • Allround Training für die Muskeln: Fast alle Körperteile können mit der Vibrationsplatte trainiert werden
  • Abbau von Fett gelingt leicht
  • Ein Vibrationsboard wirkt unterstützend beim Muskelaufbau
  • Eine Power Plate ist unterstützend beim Abnehmen
  • Ein Vibrationsgerät strafft Haut- und Bindegewebe
  • Körperhaltung kann verbessert werden
  • Ein Power Board kann mit anderen Trainingsgeräten wie Thera-Bändern kombiniert werden
  • Eine Rüttelplatte verbessert den Gleichgewichtssinn
  • Oft mit Zubehör

Nachteile:

  • Die Vibrationsplatte benötigt viel Stauraum
  • Hochwertige kosten relativ viel Geld
  • Nur eine Unterstützung, kein vollwertiger Trainingsersatz der Muskeln

Welche Vorteile bietet das Vibrationsboard noch?

Es bietet Anfängern, sowie Fortgeschrittenen viele Vorteile. Schließlich kann man mit einer Vibrationsplatte ein gutes Training absolvieren, welches sich aufgrund der geringen Zeitspanne zwischen insgesamt 10 und 15 Minuten sehr gut in den Alltag integrieren lässt. Wer viel Wert auf Design, Funktionen der Vibrationsplatte legt kann davon ausgehen, dass sehr viele unterschiedliche Übungen möglich sind. Es kommt sogar zahlreiches Zubehör, wie beispielsweise zwei Trainingsbänder oder andere Produkte, mit denen das Vibroplatten Training wieder neu aufgestellt und weiter ausgebaut werden kann. Die Auswahl auf dem Markt ist groß. Deshalb mag die Suche nach dem Richtigen auf dem Markt nicht immer leicht sein.

Hier klicken für die beste Vibrationsplatte für 2020

 

Gibt es einen Vibrationsplatten Test von Stiftung Warentest?

Bislang hat die Stiftung Warentest noch keinerlei Aussagen und Bewertungen über die Vibrationsplatten getroffen. Auch Online Recherchen haben keine weiteren Ergebnisse angezeigt. Allerdings bietet online das Internet eine Reihe an erstklassigen Vibroplatten Testberichten und Vergleichsberichten, in denen man genau herausfinden kann, welche Vibrationsplatten Marken die beste Vibrationsplatte herstellen und welche sich gut im heimischen Gebrauch einsetzen lassen. Nach einer kurzen Suche findet man diese.

Übungen auf der Vibrationsplatte

Die Vibrationsplatte kann dem Nutzer dabei helfen, an Kilogramm zu verlieren und gleichzeitig Muskeln aufzubauen. Dieses Sportgerät ist kinderleicht in der Bedienung und findet selbst im heimischen Bereich viele Möglichkeiten zur Anwendung. Inkl. einer gesunden und ausgewogenen Ernährung kann die Vibrationsplatte für jede Körperregion wie Becken oder Rücken eingesetzt werden. Ob Anfänger oder Fortgeschrittener – es gibt für jede Körperregion spezielle Vibroplatten Übungen, die zum Abnehmen und für den Muskelaufbau geeignet sind. Am besten ist es, sein Training mit Übungen für 10 bis 15 Minuten aufzubauen. Bei den Vibrationsplatten sind Übungshefte oder sogar Poster dabei – Kniebeugen oder Abbau von Fett. Diese Übungen kann man individuell zusammenstellen und nach diesen auf der Platte mit Vibrationen trainieren.

Vibro Shaper Test Kriterien

» Trainingscomputer

Eine Besonderheiten ist, dass einige Produkte über einen Trainingscomputer verfügen. Mit diesem kann man die unterschiedlichsten Programme einstellen, die individuell auf die eigenen Sportbedürfnisse zugeschnitten sind. Man kann alle Trainingseinheiten und weitere Daten auf dem integrierten Trainingscomputer vom Vibrationsboard speichern und seine Ziele verfolgen. So kann man etwa sehen, wie schnell und einfach die Muskeln an Stärke gewinnen oder ob mit Zubehör trainiert wurde.

» Vibrationsintensität

Bei vielen Vibrationsplatten kann man die Intensität nach eigenen Wünschen einstellen. Häufig gibt es laut Hersteller unterschiedliche Stufen oder Frequenzbereiche, bei denen es zu unterschiedlichen Vibrationsbewegungen kommt. Je höher die Vibrationsintensität ist, umso mehr werden die eigenen Muskeln aktiviert.

» Vibrationsart

Die Vibrationsart gehört neben der reinen Leistung (Watt) der Platte ebenfalls zu den wichtigsten Punkten. Empfehlenswert sind Vibrationstrainer mit einer vertikalen Vibration. Durch diese kann der Nutzer alle Muskelgruppen beanspruchen. Bei einer korrekten Ausführung lassen sich mit dieser Vibrationsart bereits garantierte Ziele erreichen.
Es gibt allerdings auch die 3-Wege-Bewegung, bei der sich das Vibrationsboard Modell vertikal, als auch horizontal bewegt. Auch diese Vibrationsart sorgt für perfekte Ergebnisse.

» Frequenzbereich

Der Frequenzbereich einer Rüttelplatte sagt aus, wie oft sich die Platte während des Trainings per Sekunde auf und ab bewegt. Der wird in diesem Fall in der Einheit Herzt (Hz) angegeben. Bei den Vibrationsboards mit einer vertikalen Bewegung liegt der jeweilige Frequenzbereich bei vielen zwischen 20 und 60 Hertz.
Beim Kauf von 3-Wege-Vibrationstrainer-Modellen hingegen kann die Frequenz zwischen 25 und 50 Hz liegen. Einige Vibroplatte Modelle lassen sich in ihrem Frequenzbereich sogar minimal verstellen.

» Amplitude

Bei den Vibrationsplatten mit Wipp-System sind mit einer stufenlos wählbaren Amplitude versehen. Je nach Hersteller, Marken und Modell besteht sogar die Möglichkeit der freien Frequenzwahl bis zu 36 Hertz. Durch diese Amplitude sind vielmehr Kombinationsmöglichkeiten vorhanden. Per Fußeinstellung lässt sich die Amplitude an der Vibrationsplatte kinderleicht einstellen. Je breitbeiniger, aber gerade, man mit dem Körper auf der Platte vom Vibrationstrainer steht, umso größer ist der sogenannte Hub. Außerdem werden durch dieses Stehen Kalorien schneller verbrannt.

» Fernbedienung

Mit einer (Bluetooth-)Fernbedienung für die Vibrationsplatte lassen sich die unterschiedlichsten Einstellungen mit nur einem Handgriff koordinieren. Steht man auf der Vibrationsplatte, kann man per Fernbedienung alle tätigen, die für die entsprechende Trainingseinheit nötig sind und es braucht keine lange Suche nach einer Anleitung. Die Schnelligkeit und Intensität der Trainingseinheit kann man ebenfalls auf der (Bluetooth-)Fernbedienung vom Vibrationsboard einstellen.

» Trainingsbänder

Einige Vibrationsplatten Hersteller bieten zusätzliches Zubehör wie Trainingsbänder an, mit denen man seine Arme noch mehr trainieren kann. Diese Bänder werden einfach an der Vibrationsplatte angebracht und können danach benutzt werden. Es gibt Übungen mit den Trainingsbändern, die für die Arm- und auch die Rückenmuskulatur, aber auch der Beine, sehr gut geeignet sind. Der ganze Körper wird trainiert und Sie bauen mehr Muskeln auf und verbrennen Kalorien. Trainingsbänder werden sehr gerne für den Muskelaufbau am Vibrationstrainer eingesetzt. Zu Abbau von Fett ist kann das Arbeiten mit Trainingsbändern daheim auch helfen.

» Material

Vibrationsplatten werden von Herstellern in unterschiedlichen Materialien und Farben angeboten. Wichtig ist eine sehr gute Qualität, damit die Vibroplatten im Haus nicht zu laut sind und die Schwingungsdämpfungen ebenfalls optimal. Zu den hochwertigen Materialien gehören beispielsweise Metall, Fieberglas oder Stahl. Unterschiede gibt es allemal, besonders bei den Platten, die für den heimischen Gebrauch benutzt werden. Die Verarbeitung und somit der Preis ist ein ausschlaggebendes Kriterium beim Kauf von so einem Gerät. Auch auf die Verarbeitung der zwei Trainingsbänder sollen Sie achten.

» Mobilität

Das Training auf der Vibrationsplatte hilft nicht nur beim Abnehmen, sondern kann die allgemeine Mobilität des menschlichen Körpers steigern. Dank der verschiedenen Übungen und die vibrierenden Schüttelplatte werden unterschiedlichste Bewegungsvorgänge nochmals präzisiert. Daher spielt nicht nur das Thema Muskeln eine große Rolle beim Vibrationsboard, sondern auch die Mobilität an sich.

» Bedienbarkeit

Die Bedienbarkeit der Vibrationsplatten ist wie das Design sehr verschieden. Es kommt darauf an, ob man sich für eine Rüttelplatte mit oder ohne Säule entscheidet. Die Vibrationsplatten mit einer integrierten haben häufig eine deutlich bessere Bedienbarkeit. In der Regel werden genau bei diesen Schüttelplatten Modellen (Bluetooth-) Fernbedienungen mitgeliefert, um alle Features per Knopfdruck vornehmen zu können. Bei einer Vibroplatte mit Standsäule kann man diese Einstellungen direkt an ihr vornehmen und das vorhandene Bedienfeld nutzen.

» Lautstärke

Je nachdem auf welchem Untergrund die Vibrationsplatte steht kann es zu eher lauten Geräuschen bei der Nutzung kommen. Besonders bei Schüttelplatten von minderwertigen Herstellern ist dies häufig der Fall. Eine unangenehme Geräuschentwicklung und hohe Lautstärke sind dann keine Seltenheit mehr. Durch die erhöhte Lautstärke wird das eigene Training häufig beeinträchtigt. Sehr leiste sind die Vibroplatten mit einem integrierten AC-Motoren (200 Watt). Es ist aber auch möglich die Lautstärke der Vibrationsplatte mit Hilfe einer Bodenmatte einzudämpfen. Das wird helfen, die Schwingungen nicht so stark auf den Boden zu übertragen. Wenn Sie mit Musik und Lautsprechern trainieren wollen, denken sie an die Lautstärke der Vibrationsplatte

» Preis-Leistung

Das Kosten-Leistungsverhältnis von Vibrationsplatten hängt von der Platte an sich und auch den Eigenschaften ab, welche das Gerät mitbringen wird. Für den heimischen Gebrauch kann es bereits Platten ab 100 Euro geben. Nach oben hin sind häufig jedoch keinerlei Grenzen gesetzt. Wer eine gute Vibrationsplatte von einem guten Hersteller für zu Hause sucht, muss schon etwa zwischen 150 Euro und 300 Euro ausgeben. Es lässt sich aber auch sparen und das Konto wurde weniger belastet.

» Trainingsprogramme

Hochwertige Vibrationsplatten bieten Designs sowie Programme an, die sich entweder per Fernbedienung oder Bedienfeld einstellen lassen. Diese Programme sind für die verschiedensten Anforderungen ausgerichtet. Im Normalfall kann der Nutzer die Programme vor jedem Training (Als Tipp, anfangs mal langsam maximal zwei bis drei Mal pro Woche) selbst an der Rüttelplatte einstellen. Somit kann die Bedienbarkeit enorm erleichtert werden. Achten Sie deshalb auch, ob Sie eine Fernbedienung im Lieferumfang finden. Einstellungen vornehmen zu können ist sehr wichtig.

» Stromkabel

Die Marken sind mit einem Stromkabel versehen, sodass eine Steckdose in der Nähe sein sollte. Das ist beim Kauf zu bedenken. Allerdings sind auch einige Vibrationsboard Modelle auf dem Markt, die ohne Stromkabel laufen und die andere technische Vorteile haben.

Fragenkatalog (häufig gestellte Fragen) zu Vibrationsplatten

Wofür sind Vibrationsplatten Sportgeräte geeignet?

Vibrationsplatten sind als effektives und zeitsparendes Trainingsgerät vielseitig einsetzbar. Man kann eine Rüttelplatte sowohl beim Heimtraining als auch zusätzlich zu einem regulären Sportprogramm nutzen. Egal ob Jung oder Alt, Sportler oder Sportmuffel, man kann mit dem Vibrationsplatten Test / Kauf im Mediashop Fitnessziele erreichen oder ausbauen.

Wie funktioniert das Training mit Vibrationsplatten?

Die Benutzer wählen an der Vibrationsplatte eine Übung in entsprechender Intensität der Vibration aus, um die Blutzirkulation zu erhöhen. Dank diesem werden mit dem Vibrationsboard Lymphgefäße aktiviert und Proteine verstärkt abgebaut. Es entstehen mehr Muskeln. Dank dem Rüttelplatte Training kann man dazu beitragen, eine Leistungssteigerung der Körpermuskulatur zu erreichen, sowie das Gleichgewicht und die Balance mit dem Vibrationsboard zu verbessern.

Vor allem Sprungkraft und die allgemeine Athletik werden beim Vibrationsplatten Test trainiert und dem Abbau der Knochen soll mit dem Vibrationsboard entgegengewirkt werden. Blutkreislauf und Sauerstoffversorgung werden angekurbelt und auch das Gewicht verlieren kann mit der Vibrationsplatte unterstützt werden.

Warum eignet sich ein Vibrationsboard etwa auch gut für ältere Menschen?

Ungeübte und Altere profitieren von dem Training auf einem Vibrationsgerät aufgrund der geringen Belastung, die auf Gelenke, Bänder oder Sehnen ausgeübt wird. Gleichzeitig werden mit der Rüttelplatte die Muskeln aber gestärkt und das allgemeine Wohlbefinden gefördert. Das Vibrationstraining mit dem Power Board hat auch positive Auswirkungen auf die Beweglichkeit und das Gleichgewicht, sowie die Koordination und die Kraftausdauer. Intensitätsstufen bieten gute Auswählmöglichkeiten. Gerade für ältere Menschen sind maximal zwei bis drei Einheiten je Woche und max. 30 Minuten mit links schaffbar. Die Trainierenden sollten aber immer auf den eigenen Körper hören, wann genug ist. Meist will man sich zu Hause anfangs etwas übernehmen – die Zeit wird Ausdauer mit der Zeit der Anwendung bringen, nicht sofort.

Welche unterschiedlichen Arten gibt es?

Es gibt Rüttelplatten im Vibrationsplatten Test mit oder ohne Standsäule, ganz je nach Marke. Einige Vibrationsgeräte sind auch mit Widerstandsbändern ausgestattet. Informieren Sie sich über verschiedene Rüttelplatte Modelle und vergleichen Sie deren Leistungen (Watt), um die passende Vibrationsplatte für Ihre Bedürfnisse zu finden.

Man sollte der Vibrationsart vom Power Board Aufmerksamkeit schenken. Hier kann man zwischen vertikaler Vibration, mit der fast alle Muskelgruppen trainiert werden können und der Drei-Wege-Vibration (in Europa ist dieses Vibrationsboard selten), die ebenfalls gute Ergebnisse erzielen soll, unterscheiden.

Sollten zwingend Übungen während der Benutzung der Fitness Rüttelplatte gemacht werden?

Lesen Sie hierzu das Handbuch für Informationen. Es gibt Power Board Einsteigerübungen, die anfänglich auf der Rüttelplatte durchgeführt werden können. Allerdings erzielen Sie im Vibrationsplatten Test die besten Ergebnisse mit den speziell entwickelten Übungen und einem regelmäßigen Trainingsplan.

Haben die Vibrationsplatten unterschiedliche Programmeinstellungen?

Ja, Rüttelplatten haben verschiedene Programmeinstellungen und Intensitätsstufen, die einem ein individuelles Trainieren ermöglichen können. Bedienbar ist das Programm der Rüttelplatte entweder per Fernbedienung oder per Bedienfeld. Suchen Sie das Handbuch der entsprechenden Vibrationsplatte, um sich über alle Trainingsmöglichkeiten und Details zu informieren und diese korrekt und effektiv an der Rüttelplatte auszuführen. Mittlerweile findet man schon vieles online für das Smartphone. Alle zusammen sollen dann für genügend Informationen sorgen.

Für welche gesundheitlichen Verbesserungen sollten Vibrationsplatten eingesetzt werden?

Sie werden zur Verbesserung vieler gesundheitlicher Beschwerden oder Bedenklichkeiten aber auch mehr Kraft eingesetzt. Hierzu zählt vor allen Dingen der Einsatz der Rüttelplatte zur Stärkung der Muskulatur und Kraftausdauer, sowie Balance und Beweglichkeit. Darüber hinaus setzen nicht ganz wenige Vibrationsplatten auch im Rahmen eines Programms zum Abnehmen ein. Ein verbesserter Blutkreislauf und eine bessere Sauerstoffversorgung gelten als direkte positive Auswirkungen durch die regelmäßige Nutzung einer Vibrationsplatte. Mit dieser Art von Training können auch die Knochen gestärkt und Arthrose und Osteoporose vermieden werden. Nach weniger als einem Jahr wird es einem schon viel besser gehen.

Sollten Menschen mit großer Körpergröße oder schwerem Gewicht bei der Vibrationstrainer Nutzung aufpassen?

Sofern Sie sehr groß oder schwer sind, sollten Sie eine Vibrationsplatten suchen, die am ehesten zu Ihnen und Ihrem Körperbau passt. Wenn Sie ein Vibrationsgerät Modell mit Standfuß wählen, sollten sie auf die korrekte Höhe achten. Zudem sollte Ihr Körperumfang Sie nicht davon abhalten, Trainings korrekt ausführen zu können. Nicht wenig Vibrationsgeräte erlauben ein Höchstgewicht von 150 Kilogramm.

Wie laut sind die Vibrationsplatten bei der Benutzung? Sollen Vorkehrungen getroffen werden?

Da die Stärke der Vibration variabel ist, sollte man beim Hersteller auf einen AC-Antrieb tendieren, der auch bei einer höheren Einstellung noch leise arbeitet. Eine Bodenmatte kann die Geräuschentwicklung der Rüttelplatte zusätzlich eindämmen. Grundsätzlich sollte man aber bei der Rüttelplatte darauf schauen, dass es sich um eine hochwertiges Vibrationsplatte handelt, das die Vibration nicht auf den Untergrund abgibt. Intensitätsstufen-Einstellungen sind aber auch für die Lautstärke verantwortlich.

Was ist eine Vibrationsplatte oder ein Vibrationsboard?

Eine Vibroplatte ist ein sogenanntes Vibrationsgerät, mit dem man ein spezielles Fitnesstraining durchführen kann. Damit ist das sogenannte Vibrationstraining gemeint. Die Vibrationsplatte löst gewisse Vibrationen aus, durch die der Körper aus dem Gleichgewicht gebracht wurde. Durch dieses Ungleichgewicht muss der Körper seine Muskelkontraktion erzeugt. Durch den hohen Frequenzbereich, den die Vibroplatte bietet, werden deutlich mehr Teile der Muskulatur bearbeitet als bei einem normalen Trainieren.
Die Vibrationsplatte wird in verschiedenen Designs und Ausführungen angeboten, sodass für jeden Geschmack eine passende Vibrationsplatte dabei sein wird. Die Einstellungen variieren auch ein wenig.

Gibt es verschiedene Arten von Vibroplatten?

Natürlich gibt es verschieden Arten. Bei der Auswahl kommt es darauf an, was man sich von der Rüttelplatte selbst vorstellt, wie regelmäßig man Sport macht und ob man ein Vibrationsgerät mit oder ohne Säule, die oft hoch sein kann, bevorzugt. Es gibt auch nicht wenig Einsteigergeräte der Vibrationsplatte, die sich für den heimischen Gebrauch eignen. Andere sind für Fortgeschrittene Sportler geeignet, die schon etwas länger trainieren und den Umgang mit dem Gerät kennen. Sie bringen Erfahrung mit und finden sich schneller zurecht.

Unter welchem Namen ist Vibrationsplatte diese noch bekannt?

Die Vibrationsplatte ist mittlerweile unter verschiedenen Namen bekannt. Sie wird auch von den Herstellern und Marke als Vibroplatte, als Power Board, als Vibrationsplatte oder sogar als Rüttelplatte bezeichnet. Auch der Name Vibrationsgerät oder Vibrationsboard gehören mit dazu. Hersteller wählen viele verschiedene Bezeichnungen. Bei allen Begrifflichkeiten handelte es sich um ein und dasselbe Produkt, nämlich eine Vibrationsplatte. Unterschied liegt bei der Vibrationsplatte lediglich in der Qualität, in den Materialien und in der Art der Rüttelplatte. Ein Tipp, bei so einem Artikel am falschen Ende sparen wird also nichts bringen.

Welche Arten von Vibrationsplatten gibt es?

Die Rüttelplatte wird mittlerweile in unterschiedlichen Varianten angeboten. Die Arten dieser unterscheiden sich bereits in der Vibration, welche die Rüttelplatte ausführt. Es gibt daher Vibro Shaper und Rüttelplatten, die eine vertikale Vibration anbieten aber auch Vibrationsgeräte, die eine 3D-Vibration liefern können. Auch ein Wipp System ist bei einigen Modellen möglich. Je nachdem für welche Rüttelplatte und Schwingungen man sich entscheidet, kann man diese aus den Kategorien wählen.

Worauf muss man beim Vibrationsplatten Test eigentlich Acht geben?

Generell sollte man einige Dinge, die man bei dem Test und Kauf im Mediashop beachten sollte. In erster Linie geht es um die Qualität der Power Plate Vibrationsplatte. Aber auch der Frequenzbereich, das Material und vor allem die zahlreichen Optionen sind vor dem Test oder Kauf der Rüttelplatte gut zu begutachten. Bei der Suche nach Unterschieden stößt man bei einem Vibrationsgerät selbst auf die Leistung. Man sollte auch nicht vergesse, dass diese Vibrationsplatten nach Kilogramm auswählbar ist. Umso mehr Gewicht man hat, umso mehr Leistung sollte die Vibrationsplatte mitbringen. Bei zum Beispiel 150 Kilogramm sollte man eine stärkere Vibrationsplatte verwenden. So wird das Gerät beim Abnehmen nicht überlastet. Das sollte beim Kauf einer Vibrationsplatte beachtet werden, bevor es wieder zurück gegeben werden muss.

Wie hoch sollte der Bereich der Hertz der Vibrationsplatte sein?

Der gesamte Frequenzbereich ist bei der Auswahl einer Vibroplatte ausschlaggebend. Es gibt Produkte mit einem niedrigen Bereich zwischen 5 und 12 Hertz und Modelle im mittleren Bereich zwischen 12 und 20 Hz. Die Modelle mit den niedrigen Frequenzen sind vielmehr für die Lockerung der Muskulatur und Gleichgewichtstraining geeignet. Die Modelle der Vibrationsplatte im mittleren Frequenzbereich eignen sich mehr für die Koordination, die Muskelentspannung, Abbau und Verbrennen von Fett und auch die Lockerung der Rückenmuskulatur. Weitere Modelle der Rüttelplatte im höheren Bereich, zwischen 20 und 35 Hertz sind für die Wiederherstellung der Muskelkraft und sogar für die Steigerung der Ausdauer gedacht. Empfehlenswert ist, einen Frequenzbereich von 30 Hertz nicht zu überschreiten. Die Schwingungen werden dann unangenehm. Genau Angaben lassen sich bei vielen in der Bedienungsanleitung von einer Platte finden.

Welche Features sollten Sportgeräte eigentlich bieten?

Die Vibroplatte bietet seinen Nutzern im Vibrationsplatten  Test auch noch einige Features an, mit denen der Sport noch mehr Spaß macht. Das ist besonders wichtig für die Gesundheit. Einige Modelle der Vibrationsplatte haben zum Beispiel festgelegte Vibrationsboard Trainings, die man einfach nachmachen kann. Andere bieten wiederum programmierbare Programme und Intensitätsstufen an, die man selbst bestimmt. Ein übersichtliches Display, eine individuelle Einstellung der Geschwindigkeit und Trainingsbänder einer Power Board Rüttelplatte können ebenfalls zu den passenden Features gehören.

Trainingsprogramme geben die Hersteller häufig kostenlos dazu an. Das macht sich vor allem beim Vergleichen vom Preis von so einem Sportgerät interessanter. Viele kann man sich auch online im Internet auf einer Website anschauen und nachmachen. Schließlich ist die seitenalternierende Vibrationsplatte schon seit einer nicht zu verachtenden Anzahl von Jahren als Trainingsgerät beliebt. Ein Beispiel kann die Styletics Vibrationsplatte Slim sein.

Was für einen Motor darf das Vibrationsboard eigentlich haben?

Die Modelle einer Power Plate Vibrationsplatte arbeiten mit einem AC-Wechselstrom-Motor. Diese eignen sich speziell für die Erzeugung von intensiven Vibrationen und wurden demnach auch für diese Rüttelplatten konzipiert. Die Leistungsstärke des Motors ist daher nicht zu verachten. Außerdem sollte man sich bewusst sein, dass ein Motor mit 200 Watt Leistung lediglich ein Gewicht von 150 Kilogramm trainieren kann. Wer mehr Gewicht hat, sollte etwa auf einen Artikel mit leistungsstärkeren Motor der Vibroplatte zurückgreifen. Nur so kann ein Nutzen von dem Gerät gewonnen werden. Achten Sie auch auf dessen Lautstärke, besonders wenn Sie während dem Training Musik über Lautsprecher hören.

Aus welchem Material sollten Vibrationsplatten bestehen?

Gerade wenn man die Vibroplatte für den privaten Bereich benutzt, sollte man schon das richtige Material wählen. Schließlich sollte die Vibrationsplatte nicht allzu laut sind und somit eine optimale Schwingungsdämpfung haben. Unter hochwertigen Materialien der Power Board Rüttelplatte versteht an unter anderem Stahl, Metall oder auch Fieberglas. Die Vibroplatte kann daher aus hochwertigem oder weniger hochwertigem Material bestehen. Hersteller und Marken sparen an verschiedenen Orten. Gut ist ein Vergleich der entsprechenden Vibrationsplatte, um ein recht gutes Preis/Leistungs-Angebot beim Kaufen zu bekommen.

Kann die Sport Rüttelplatte verschiedene Einstellungen haben?

Die Vibrationsplatte bietet meistens verschiedene Einstellungsmöglichkeiten an, damit jeder für sich persönlich einen guten Trainingseffekt erzielen kann. In der Regel sind die Einstellungsmöglichkeiten in Low und High unterteilt. Wer eher auf eine professionelle Vibroplatte setzt wird noch weitere Einstellungsmöglichkeiten erhalten. Bei manchen Vibrationsplatten kann man sogar die Frequenz selbst einstellen. Es kommt darauf an, welchen man sich zum Beispiel im Mediashop gekauft hat. Ein Tipp, der meistens richtig ist: je hochwertiger er ist, umso mehr Einstellungsmöglichkeiten bietet er und der Lieferumfang ist größer.

Wie schwer ist eine Fitness Rüttelplatte?

Die Rüttelplatte oder Vibroplatte genannt sollte ein so hohes Gewicht haben, dass ein solider Stand gewährleistet werden kann. Das können ein paar Kilogramm sein. Es kann bei der Vibrationsplatte der Fall sein, dass man sich gegen das Vibrationsgerät lehnt. Es ist darauf zu achten, dass sich die Vibrationsplatte dann nicht einfach bewegt. Die Vibro Plate sollte daher ein Gewicht ab 80 Kilogramm unterstützen. Für den privaten Bereich können jedoch auch Geräte ab einem Gewicht von 40 Kilogramm ausreichend sein. Meistens lässt sich ein wenig  im Preis sparen, sofern das Gerät leichter ist. Das wird dem Geldbeutel beim Kaufen helfen.

Wie pflegt man die Power Plate Rüttelplatte richtig?

Zur Pflege einer solchen Vibrationsplatte gehört es, dass man sie regelmäßig reinigt. So hat man beim Training das nächste Mal mehr Spaß. Einmal in der Woche sollte man die Power Board Vibrationsplatte schon reinigen und sauber machen, damit sie frei von Staub und anderen Verschmutzungen ist und vor allem auch die Farbe bleibt. Das dauert keine vier Minuten. Man soll einige Reinigungstipps beachtet und vorher immer den Netzstecker von seinem Vibrationsgerät zieht. Dieses ist häufig mit einer Gummimatte versehen, die dafür sorgt, dass Schmutz und Dreck abgehalten werden. Diese lässt sich ebenfalls leicht mit einem feuchten Lappen reinigen. Vor dem Kaufen also auch daran denken, dass Sie das Gerät säubern sollen. Motoren und Display sollen auch immer sauber gehalten werden.

Auf welche Reinigungstipps sollte man bei Vibrationsplatten achten?

Um eine Power Plate Vibrationsplatte reinigen zu können sollte man vorab den Netzstecker ziehen. Außerdem ist es wichtig, dass man auf keine Reinigungsmittel zurück greift, ätzende Substanzen oder auch Benzin oder Lösungsmittel für die Reinigung verwendet. Die Materialien und Farben der Vibrationsplatten sind zu empfindlich und könnten kaputt gehen. Für den VibroShaper Wasser und einen weichen Lappen zu verwenden. Details stehen aber im Handbuch der jeweiligen Marke, um die Farbe nicht zu beschädigen.

Von Vorteil ist es, wenn man alle zwei bis drei Monate die Schraubverbindungen der Vibroplatte kontrolliert. Die Motoren rütteln Schrauben gern locker. Meistens werden dazu noch weitere Angaben von dem Hersteller selbst geboten. Sie müssen zwar immer wieder selbst Hand anlegen, sparen aber auch Geld, da zum Beispiel ein Bluefin Fitness länger überlebt. Diese Details sind essentiell, um das einfache Training auf einer Vibrationsplatte immer gleich gut zu lassen.

Wie nutzt man eine solche Power Plate Vibrationsplatte?

Die Vibroplatte ist ein Gerät, welches sich nicht nur für geübte Sportler eignet, sondern auch gerade für ältere trainierende Menschen oder Einsteiger. Sie hilft also vielen. Empfehlenswert ist, dass man im ersten Monat seines Vibrationsboard Trainings nicht länger als insgesamt 10 Minuten Zeit auf der Vibrationsplatte trainiert. Maximal zwei bis drei Einheiten pro Woche reichen für einen Einsteiger bereits aus. Die Ausdauer kommt dann mit der Zeit. Man sollte die kleinste Einstellung auf der Vibrationsplatte nutzen und diese nach und nach, je nach Übungserfahrung, nach wenigen Wochen hochstellen. Viele, wie die Skandika Vibrationsplatte, bieten ein paar verschiedene Leistungsprogramme und Intensitätsstufen an, welche man mit links schafft. Nach einem Jahr wird man sich nicht mehr wieder erkennen. Erst recht nicht, wenn man zuvor kaum Sport betrieben hat.

Worauf sollte man bei der Nutzung der Power Plate Vibrationsplatte achten?

In erster Linie sollte man niemals länger als 30 Minuten trainieren. Sparen Sie anfangs mal mit Ihrer Kraft und dem Nehmen der Zeit. Steigern Sie die Dauer nur sehr langsam ein wenig. Zusätzlich sollte man sich vor der Nutzung der Schüttelplatte immer aufwärmen, um Verletzungen oder Zerrungen zu vermeiden. Eine korrekte Haltung ist bei dem Vibrationsboard ebenfalls grundlegend. Das Gewicht sollte auf die Ballen verlagert werden. Niemals den Kopf oder Brustkorb auf die Vibrationsplatte legen. Während des Vibrationsboard Trainings auf dem Vibro Shaper darf die ausreichende Flüssigkeitszufuhr nicht fehlen. Daher sollte man vor dem Vibrationsboard Training auf der Power Board Rüttelplatte ein Glas Wasser zu sich nehmen. Auch die Kilogramm Angaben sollten zusammenpassen. Hierbei sorgt das Wasser dazu, dass man also hydriert ist und nur so ist das einfache Training mit der Platte effektiv.

Was kann man alles mit der Power Plate Vibrationsplatte trainieren?

Generell kann man auf der Vibrationsplatte alle Körperregionen trainieren, die man möchte. Wichtig ist, dass man entsprechende Vibrationsboard Trainingseinheiten aufbaut und diese nach und nach ausbaut. Die meisten Vibro Shaper bieten sogar spezielle Programme für das Ganzkörper Vibrationsboard Training oder spezielle Bereiche des Körpers an. Es kommt immer darauf an, was man für ein Vibrationsgerät Training auf der Vibrationsplatte  wählt und was man selbst erreichen möchte.

Gibt es spezielle Übungen für den Bauch auf der Vibrationsplatte oder Rüttelplatte?

Natürlich werden auch spezielle Vibrationsboard Übungen auf der Vibrationsplatte für den Bauch angeboten. Je mehr man den eigenen Körper auf der Platte anspannt, umso mehr Muskeln werden trainieren. Umso stärker man seinen Rücken beispielsweise auf der Vibrationsplatte trainiert, umso stärker werden die Bauchmuskeln. Sit Ups und Crunches sind auch auf der Rüttelplatte möglich. Die Vibrationsplatte bietet vielseitige Übungen für jeden Körperbereich.

Gibt es spezielle Übungen für die Beine auf der Power Plate Vibrationsplatte?

Wie bei den Bauchübungen auch werden spezielle Vibrationsplatte Trainingsprogramme der Rüttelplatte für die Beine angeboten. Generell stehen die Beine (aufgrund des aufrechten Standes auf der Vibrationsplatte) bei einem solchen Training auf der Rüttelplatte im Vordergrund. Daher wird die Beinmuskulatur bei den verschiedenen Vibrationsboard Übungen immer mit trainiert. Wer spezielle Übungen auf dem Vibro Shaper Vibrationsplatte für die Beine wünscht, kann sein Programm weiter ausbauen.

Kann man seine Arme auf der Vibrationsplatte trainieren?

Für die Arme und den Oberkörper bietet die Rüttelplatte ebenfalls sehr viele interessante Übungen. Von Liegestützen auf der Vibrationsplatte bis hin zu Dips und Planks kann man alle Vibrationsboard Übungen auch auf der Vibrationsplatte machen. Grundsätzlich sind die Übungen durch die Vibration auf der Vibrationsplatte schwerer und somit intensiver.

Um was für eine Trainingsform handelt es sich bei dem Vibrationsgerät Vibro Shaper?

Bei dem Vibrationsboard Training auf einer Power Board Rüttelplatte handelt es sich um ein spezielles Vibrationstraining, bei dem der Körper während der Bewegungen sozusagen durchgeschüttelt wird. Durch dieses Vibrationsplatte Training fördert man nicht nur das Gleichgewicht, sondern auch den Muskelaufbau und die Ausdauer. Das Training auf dem Vibro Shaper Vibrationsplatte ist nicht vergleichbar mit einem Cardio Training oder anderen Ausdauer Einheiten. Diese sollte man separat in seinen Vibrationsboard Trainingsplan einbauen.

Kann man mit der Vibrationsplatte abnehmen?

Ja, es ist möglich mit der Vibrationsplatte an Gewicht zu verlieren. Schließlich bieten die meisten dieser Vibrationsplatte Modelle spezielle Programme an, die rein für die Fettverbrennung geeignet sind. Durch das Training auf der Vibrationsplatte werden die Muskeln aufgebaut. Durch den Muskelaufbau wiederum wird der Grundumsatz gesteigert und dadurch auch die Fettverbrennung angeregt. Außerdem wird der Stoffwechsel des Menschen positiv beeinflusst und zugleich auch das Gewebe gefestigt. Die Rüttelplatte sorgt daher für eine gute Vibrationsboard Trainingseinheit.

Wie teuer ist eine Vibro Shaper Vibrationsplatte?

Die Kosten einer Vibrationsplatte können nicht pauschalisiert werden. Es kommt darauf an, für welches Mode Vibrationsgerät man sich entscheidet. Günstige Vibro Shaper Rüttelplatte gehen schon ab einem Betrag von 130 Euro los. Nach oben hin sind jedoch keine Grenzen gesetzt. Je mehr Vibrationsplatte Features und Highlights man sich wünscht, umso höher gehen die Kosten der Vibroplatte.

Kann man die Kosten für die Vibrationsplatte von der Krankenkasse erstattet bekommen?

Damit die Krankenkasse die Kosten für die Rüttelplatte übernimmt, muss man nachweisen können, dass diese unbedingt aufgrund gesundheitlicher Aspekte benötigt wird. Eine Bezuschussung ist in den meisten Fällen ebenfalls selten. Wer eine solche Vibrationsplatte für den Hausgebrauch nutzen möchte, muss die Kosten einer Power Board Rüttelplatte meistens selbst tragen.

Ist es möglich während der Schwangerschaft auf einer Rüttelplatte zu trainieren?

Von einem Training mit der Vibrationsplatte in der Schwangerschaft wird abgeraten. Daher sollte man keinesfalls in der Schwangerschaft auf der Rüttelplatte trainieren. In dieser Zeit sind grundsätzlich neue Belastungen nicht gerade förderlich. Es ist empfehlenswert, etwa 10 bis 14 Tage nach der Entbindung wieder mit dem Training auf dem Vibro Shaper Vibrationsplatte zu starten. Allerdings sollte man darauf achten, dass man langsam mit dem Vibrationsboard Training beginnt und es nicht sofort übertreibt.

Darf man auf der Vibrationsplatte auch Barfuß trainieren?

Es ist nicht zu empfehlen Barfuß auf der Rüttelplatte zu trainieren. Man trainiert auf dieser Vibrationsplatte entweder mit Sportschuhen, die eine Gummisohle haben oder auf einer sogenannten Gummi Dämpfungsmatte. Mit einer solchen Dämpfungsmatte ist es möglich auch auf dem Power Board Barfuß zu trainieren. Ohne diese ist es nicht zu empfehlen, da oftmals kein ausreichender Halt auf der Vibrationsplatte möglich ist.

Muss man eine spezielle Kleidung auf der Vibrationsplatte tragen?

Generell kann man auf der Rüttelplatte die Kleidung tragen, die man auch sonst bei seinem Vibrationsboard Training trägt. Schließlich handelt es sich bei der Rüttelplatte um ein Fitnessgerät, bei dem man, je nach Vibrationsplatte Trainingsprogramm ins Schwitzen kommen kann. Daher empfiehlt es sich Sportkleidung anzuziehen und in geeigneter, am besten atmungsaktiver Kleidung zu trainieren. Jeder wird für sich selbst feststellen, welche Kleidung beim Training auf dem Vibro Shaper Vibrationsplatte für einen bequem ist.

Gibt es besondere Übungen auf der Vibrationsplatte?

Natürlich werden für das Power Plate Rüttelplatte auch verschiedene besondere Übungen angeboten. Je nachdem, welchen Körperbereich man auf der Power Plate Vibrationsplatte trainieren möchte kann man selbst entscheiden, welche Vibrationsboard Übungen machen möchte. Stehende oder sitzende Übungen sind sogar für die Beckenbodenmuskulatur sehr gut geeignet. Es gibt aber auch viele weitere Übungen auf der Rüttelplatte, die sich auf bestimmte Körperregionen spezialisieren.
Ein spezielles Bauch, Beine, Po Training ist auf dem Vibro Shaper Vibrationsplatte ebenso möglich.

Was ist bei Erkrankungen – darf man die Power Plate Vibrationsplatte benutzen?

Vorsicht geboten ist jedoch bei bestimmten Erkrankungen. Bei Muskelzerrungen, Erkrankungen der Gelenke oder anderen sollte man vor dem Vibrationsboard Training mit einem Fachmann, am besten sogar mit dem Arzt sprechen. Bei einer falschen Verwendung der Vibrationsplatte kann es zu Komplikationen kommen. Für jede Erkrankung gibt es schließlich ein spezielles Vibrationsboard Training auf der Rüttelplatte, welches auf den einzelnen Menschen abgestimmt werden kann.

Mit welchen Erkrankungen darf man die Vibrationsplatte nicht benutzen?

Wer unter akuten Entzündungen leidet, schwere Diabetes hat oder sogar Epilepsie sollte auf einer Vibrationsplatte keinesfalls trainieren. Auch bei Herz-Rhythmus-Störungen oder sogar Nierensteinen wird von einem Vibrationsgerät Trainingsprogramm abgeraten. Bei weiteren Fragen in Hinblick auf das Training auf der Rüttelplatte kann sofort der Arzt kontaktiert werden.

Ab welchem Alter ist eine Vibrationsplatte geeignet?

Generell sollten Kinder und Jugendliche kein Krafttraining machen. Daher sollten sie in den jungen Jahren auch nicht auf einer Power Plate Rüttelplatte trainieren. Man sagt, dass man ab dem 12. Lebensjahr auf der Power Plate Vibrationsplatte trainieren darf, jedoch nur mit Aufsicht. Nach oben hin sind jedoch keine Altersgrenzen gesetzt. Im Gegenteil, denn viele Modelle der Power Board Rüttelplatte eignen sich ideal für Senioren.

Ist es möglich mit Brustimplantaten auf der Power Plate Vibrationsplatte zu trainieren?

Diese Frage kann mit einem eindeutigen Ja beantwortet werden. Es ist möglich auf der Rüttelplatte mit Brustimplantaten zu trainieren. Allerdings sollte man beachten, dass ein Vibrationsboard Training auf der Power Plate Vibrationsplatte erst nach vier bis sechs Wochen nach der Operation möglich ist. Eine vorherige Absprache mit einem Arzt ist dabei von Vorteil. Grundsätzlich steht dem Training auf der Rüttelplatte mit Implantaten nichts im Wege.

Ersetzt das Training auf der Vibrationsplatte auch Cardio Training?

Nein! Das Vibrationsboard Training auf einer Rüttelplatte darf nicht mit einem reinen Cardio Training verglichen werden. Es handelt sich hierbei um reines Muskelaufbautraining. Zur Ergänzung ist es daher sinnvoll, ein bis zwei Cardio Einheiten pro Woche einzubauen. Dies kann in einem Fitnessstudio erfolgen oder aber auch durch Joggen oder andere Tätigkeiten abgedeckt werden.

Reicht die Power Plate Vibrationsplatte als Training aus?

Wer rein auf den Muskelaufbau und die Fettverbrennung setzt kann mit der Rüttelplatte natürlich gute Erfolge erzielen. Man darf jedoch nicht vergessen, dass ein Vibrationsplatte Training dieser Art nicht ausreichend ist. Eine gesunde und ausgewogene Ernährung sollte neben den Vibrationsboard Übungen auf der Vibrationsplatte schon gegeben sein, um die Erfolge erzielen zu können, die man sich wünscht. Neben diesen Faktoren der Rüttelplatte spielt das Ausdauertraining eine wichtige Rolle, um zusätzlich das Herz- Kreislauf-System anregen zu können.

Ab wann sind die ersten Trainingsresultate zu sehen, wenn man länger auf der Power Plate Vibrationsplatte trainiert?

Wer sich für das Vibrationsboard Training auf einer Power Plate Rüttelplatte oder auch Vibrationsplatte genannt, entscheidet sollte sich an einen gezielten Trainingsplan halten. Wie bei anderen Sportarten auch kann es bereits mehrere Wochen dauern, bis die ersten Trainingserfolge mit der Vibrationsplatte sichtbar sind. Wichtig ist, dass man regelmäßig zwei bis dreimal die Woche auf dem Vibro Shaper trainiert und sich an die Trainingsvorschriften hält. Genaue Anweisungen sind in den Bedienungsanleitungen der Rüttelplatte enthalten.

Regt das Training auf der Power Plate Vibrationsplatte die Fettverbrennung an?

Das Power Plate Training auf der Vibrationsplatte regt nicht direkt die Fettverbrennung an, wie man es beispielsweise vom HIT Training (High Intensive Training) kennt. Vielmehr geht es bei diesem Training auf der Rüttelplatte um den Muskelaufbau. Das bedeutet, dass der Grundumsatz des Körpers steigt wird und dadurch mehr Fett verbrannt werden kann. Je mehr Muskeln der menschliche Körper hat, umso positiver wirkt sich das auf den Stoffwechsel aus. Demnach kann sich das Training auf dem Vibro Shaper Vibrationsplatte in dem Bereich positiv auswirken.

Wie oft muss man auf der Power Plate Vibrationsplatte trainieren?

Generell ist es wichtig zwei bis dreimal die Woche auf der Rüttelplatte zu trainieren. Ebenso sollte man unbedingt darauf achten, nicht länger als 30 Minuten auf dem Vibro Shaper Vibrationsplatte zu trainieren. Es empfiehlt sich zwischen 5 und 20 Minuten zu trainieren. Diese kurze Trainingszeit reicht bereits aus, um den Muskelaufbau zu stärken und den Stoffwechsel anzuregen.

Kann das Training auf dem Vibrationsgerät auch Kopfschmerzen auslösen?

Bei einer ordnungsgemäßen Nutzung der Power Plate Vibrationsplatte ist es unmöglich Kopfschmerzen zu bekommen. Man sollte allerdings unbedingt darauf achten, ausreichend zu trinken. Eine mangelnde Flüssigkeitszufuhr beim Vibrationsboard Training auf der Power Plate Rüttelplatte kann schließlich Kopfschmerzen hervorrufen. Am besten trinkt man vor dem Vibrationsboard Training nochmal ein großes Glas Wasser, ungefähr eine viertel Stunde vorher. Sollte es trotz alledem zu Kopfschmerzen kommen kann es an der falschen Benutzung der Vibrationsplatte liegen.

Darf man als Migränepatient auf der Power Plate Vibrationsplatte trainieren?

Generell dürfen auch Migränepatienten auf der Rüttelplatte trainieren. Allerdings ist unbedingt davon abzuraten, wenn der Patient einen Migräneanfall hat. Patienten, die unter Migräne leiden sollten, nur dann auf die Vibrationsplatte, wenn es ihnen gut geht und keinerlei Anzeichen für einen Anfall vorhanden sind. Ein Vibrationsboard Training auf dem Vibro Shaper vor einem Anfall oder direkt danach könnte nur zu weiteren Komplikationen des Körpers führen.

Was bedeutet eigentlich Power Training auf der Vibrationsplatte?

Das Power Training auf einer Vibrationsplatte lässt sich vielseitig definieren. Schließlich ist der Begriff Power Training auf dem Vibro Shaper nicht nur auf das Vibrationsgerät zu beziehen. In diesem Fall geht es allerdings um ein koordiniertes und spezielles Training für den Muskelaufbau. Generell kann man das Power Vibrationsboard Training auf der Rüttelplatte in der Art definieren, da der Körper und schweren Bedingungen, dem zittern noch mehr trainiert. Die Anspannung des Körpers ist auf dem Vibro Shaper Vibrationsplatte deutlich höher als bei normalen Vibrationsboard Trainingseinheiten.

Wie teuer darf eine Power Plate Vibrationsplatte sein?

Genaue Angaben kann man dabei nicht definieren. Schließlich kommt es bei der Wahl der richtigen Rüttelplatte darauf an, welche Features man wünscht und wie gut die Qualität sein soll. Grundsätzlich kann man sagen, dass die Kosten für eine Vibrationsplatte meistens zwischen 180 Euro und 300 Euro liegen. Für ein qualitativ hochwertiges Vibrationsgerät auf Fitnessstudio Niveau muss man mit deutlich mehr Kosten rechnen. Es gibt schließlich auch Vibro Shaper, die mehr als 500 Euro kosten.

Welche Hersteller sind für ein passendes Vibrationsgerät die besten?

Mittlerweile gibt es eine Vielzahl an Herstellern auf dem Markt, die ein Vibrationsgerät für den heimischen Gebrauch anbieten. Maxxus, PowrX, Swingvibe, Vibro Shaper, MOVIT, VIBRAFIT und VibroGym gehören zu den bekanntesten Anbietern für eine Rüttelplatte. All diese Herstellern können eine hochwertige Rüttelplatte anbieten, die mit zahlreichen Features und Besonderheiten versehen ist.  Bei diesen namhaften Herstellern für Vibro Shaper Vibrationsplatte kann man davon ausgehen, eine hochwertige Qualität zu bekommen, die zugleich einen guten Preis bieten kann.

Wo kann ich die Power Plate Vibrationsplatte kaufen?

Vibrationsgeräte, auch unter dem Namen Rüttelplatte bekannt, kann man bereits im Internet bestellen. Dort bieten nicht nur die Hersteller der Power Plate Vibrationsplatte selbst in ihren Online Shops die passenden Angebote für eine Vibro Shaper an, sondern auch einige weitere Shops, die sich genau auf diesen Bereich spezialisiert haben. Meistens kann man das Vibrationsboard auch in Fitness-Fachgeschäften bestellen oder erwerben. Durch einen konkreten Preisvergleich der Rüttelplatte findet man garantiert ein sehr gutes Angebot vom passenden Power Plate Hersteller für das Vibrationsboard.

Kann man sich einen eigenen Trainingsplan für die Vibrationsplatte erstellen?

Natürlich besteht die Möglichkeit, sich bei seinem Training einen eigenen Plan zu erstellen. Oft bieten die Hersteller selbst einige Vibrationsboard Übungen an, die man sich selbst zusammenstellen kann. Je nachdem, welche Körperregionen man auf der Vibrationsplatte trainieren möchte und auf welchen Zweck man aus ist gibt es verschiedene Wege, um zu trainieren. Mit einem konkreten Trainingsplan für die Power Plate Vibrationsplatte kommt man seinem Ziel generell viel schneller näher. Natürlich darf das Vibrationsboard Training auf der Rüttelplatte auch von einem Trainer begleitet werden.

 

  • Aldi
  • Lidl
  • Amazon
  • Active Touch
  • Bluefin
  • Crane
  • Crivit
  • Christopeit
  • Conrad
  • Decathlon
  • eBay
  • Expert
  • Galileo
  • HSE24
  • Helmer
  • Intersport
  • Icefox
  • Oobest
  • Jufit
  • Kaufland
  • Maxxus
  • Metro
  • Merax
  • Netto
  • Norma
  • Otto
  • Pearl
  • Power Maxx
  • Powrx
  • QVC
  • Quantisana
  • Real
  • Rewe
  • Skandika
  • Saturn
  • Sportstech
  • Tchibo
  • Taurus
  • Vitalmaxx
  • X Fact
  • XSAM
  • Xiaomi
  • Bluefin 4D
  • MOTIVE FITNESS By U.N.O. DELUXE
  • MOTIVE FITNESS By U.N.O. ELEGANCE
  • Wacker Neuson DPU3050H
  • Wacker Neuson DPU 6555 HE
  • HSE Vibrapower JF-B-01
  • HSE Vibrapower JF-B-06
  • Maxxus Lifeplate 1.0
  • Maxxus Lifeplate 7.0
  • Elitum PX500
  • Styletics Slim 4.0
  • Styletics Slim 3.0
  • Sportstech VP200
  • Sportstech VP300
  • Sportstech VP400
  • Christopeit Vibro 2
  • DKN XG 10.0 Pro
  • DKN XG 5.0
  • Icefox YD-1050
  • BH Fitness YV20RS VIBRO GS
  • Hop-Sport HS-050 VS
  • Vitalmaxx 07125
  • Skandika 600
  • Skandika 700
  • Skandika 800
  • Skandika 900 Plus
  • Skandika 900 Smart
  • Newgen Medicals WBV-600.3D
  • Newgen Medicals WBV-650.HWSHAPE Plate 7in1
  • Shape Plate 7in1
  • 3D
  • Bis 120 Kg
  • Bis 130 Kg
  • Bis 140 Kg
  • Bis 150 Kg
  • Bis 160 Kg
  • Bis 200 Kg
  • Mit Curved Design
  • Dämpfungsmatte
  • Klein
  • Low Intensity Vibration (LIV)
  • Mit Säule
  • Mit Griff
  • Mit Massagefunktion
  • Oszillierend
  • Rund
  • Ultraslim
  • Mit 2 Motoren
  • 4D
  • Zwei Trainingsbänder
  • Fernbedienung (Bluetooth)
  • 15 Hz
  • 16 Hz
  • 20 Hz
  • 25 Hz
  • 30 Hz
  • 35 Hz
  • 40 Hz
  • 45 Hz
  • 50 Hz
  • 60 Hz
  • 400 Watt
  • 500 Watt
  • 1000 Watt
  • 2000 Watt
  • Bei Arthrose
  • Bei Osteoporose
  • Für den Bauch
  • Für den Beckenboden
  • Für Zuhause
  • Bei MS
  • Bei COPD
  • Bei Diabetes
  • Bei Rheuma
  • Für den Darm
  • Für Anfänger
  • Für Senioren
  • Für Kinder
  • Für Hunde
  • Für Pferde
  • Für die Hüfte
  • Bei Ischiasbeschwerden
  • Bei Knieproblemen
  • Nach Bandscheiben OP
  • Nach Schlaganfall
  • Nach Hüft OP
  • Nach Meniskus OP
  • Zum Sitzen
  • Zum Abnehmen
  • Zur Muskelentspannung
  • Stärken der Beine
  • Stabilität des Körpers wird aufgebaut

Tipps zur Produktpflege vom Gerät

Die Anschaffung einer Vibrationsplatte ist auch mit gewissen Pflege- und Reinigungsschritten verbunden. Wie bei den Fitnessgeräten, kommt auch eine Vibrationsplatte beispielsweise mit körpereigenen Rückständen und Flüssigkeiten in Kontakt. Da eine Vibrationsplatte zudem aus elektronischen Teilen besteht, haben wir im Folgenden einige interessante und einfache Tipps und Hinweise für Sie zum Thema Rüttelplatte zusammengestellt.

Diese Ratschläge zur Power Plate haben wir in zwei Bereiche (Nutzung und Reinigung der Vibrationsplatte) aufgeteilt, um Ihnen einen Überblick zu verschaffen, was bei der allgemeinen Pflege Ihrer Rüttelplatte zu beachten ist.

Tipps zur Schüttelplatte Nutzung

Wählen Sie Sportbekleidung und saubere, feste Schuhe, sofern Sie eine Trainingseinheit auf Ihrer Vibrationsplatte absolvieren möchten. Schalten Sie die Vibrationsplatte ordnungsgemäß ein und wieder aus und machen Sie sich mit den Einstellungsmöglichkeiten und Funktionen vertraut. Es lohnt sich auch, einen individuellen Trainingsplan für die Rüttelplatte für Ihren Körper zu erstellen. Zu Beginn empfiehlt sich, die Ausführung maximal zwei bis drei Mal zu machen. Wenn Sie während dem Training auf der Vibrationsplatte Lautprecher-Musik hören, vergessen Sie nicht die Zeit.

Um die einzelnen Abläufe der Bewegung an der Power Plate zu verinnerlichen sind auch “Trockenübungen” zu empfehlen. Das bedeutet, dass Sie die entsprechenden Körperhaltungen neben der Vibrationsplatte  einnehmen, um diese dann auf dem Vibrationsgerät problemlos umzusetzen. Achten Sie auch darauf, dass Sie vor und nach dem Training auf Ihrer Vibrationsplatte ausreichend Wasser trinken und sich nicht überanstrengen. Beginnen sollte man anfangs maximal zwei bis drei Mal pro Woche auf der Vibrationsplatte . Dabei sollte die Anzahl nicht zu hoch sein – weniger ist meistens mehr.

Sollten dabei Schwindel oder Unwohlsein an der Rüttelplatte auftreten, brechen Sie Ihre Trainingseinheit umgehend ab und konsultieren Sie einen Arzt, um sicher zu stellen, dass Ihr gesundheitlicher Zustand ein Training auf einer Vibrationsplatte erlaubt. Es macht wenig Sinn, bei Unwohlsein mit der Vibrationsplatte zu trainieren. Da kann die Anwendung von der Vibrationsplatte auch Nebenwirkungen zur Folge haben.

Tipps zur Power Plate Reinigung

Da eine Vibrationsplatte regelmäßig mit Schuhen, Füßen, aber auch Händen und anderen Körperteilen in Berührung kommt, sollte die Rüttelplatte regelmäßig gereinigt werden. Vor jeder Reinigung sollten sie die Rüttelplatte nicht nur ausschalten, sondern zum Beispiel Bluefin Fitness oder eine Vibrationsplatte einer anderen Marke auch vom Stromnetz trennen.

Die Reinigung der Vibrationsplatte selbst ist nicht sonderlich aufwendig. Sie können problemlos ein leicht feuchtes Tuch verwenden und die Vibrationsplatte rundum damit putzen. Wringen Sie das Tuch jedoch gut aus, damit es nicht zu nass ist und kein Wasser (auch keine Tropfen) in das Innere der Vibrationsplatte gelangen kann, es besteht sonst Kurzschlussgefahr beim Power Board!

Nach der Reinigung zum Beispiel der Skandida Vibrationsplatte ist es angebracht, die Vibrationsplatte mit einem Tuch ausgiebig abzutrocknen. Wenn Ihre Vibrationsplatte über einen Standfuß mit Armen oder Widerstandsbänder verfügt, sollten Sie diese auch abwischen. Auch wenn man nur maximal zwei bis drei pro Woche trainiert, sollte die Vibrationsplatte immer gereinigt werden. Das Reinigen geht mit links und ist nur ein kleiner Aufwand. Auch die Bluetooth-Fernbedienung (Display) sollte ab und zu abgewischt werden, sofern die Vibrationsplatte über eine solche im Lieferumfang verfügt. Die einfache und gute Anwendung wird dann recht lange Spaß machen.

Was Sie ebenfalls bedenken sollten, ist der Ort, an den Sie die Vibrationsplatte stellen. So sollten Sie den Vibro Shaper auf keinen Fall dem direkten Sonnenlicht aussetzen und die Power Plate auch nicht direkt neben einer Hitzequelle wie einem Kamin oder einem mobilen Heizgerät stellen. Das tut dem Material der Vibrationsplatte und der Farbe nicht gut. Nach einem Jahr ist es schon möglich, dass die Farbe der Vibrationsplatte sonst schon sehr ausgeblichen sein kann. Wenn möglich, sollen Sie das also vermeiden.

Sparen Sie nicht mit der Wärme. Zu kalt sollte es auch nicht sein, da in Räumen unter 0°C ebenfalls die Gefahr eines Defekts der Rüttelplatte besteht. Ebenso verhält es sich in Räumen mit einer hohen Luftfeuchtigkeit. Das Badezimmer ist also auch kein geeigneter Ort für eine Vibrationsplatte. Motoren haben hohe Luftfeuchtigkeit nicht gern. Die Suche nach einem geeigneten Raum zuhause sollte für die Vibrationsplatte aber dennoch ganz einfach sein.

Wenn Sie kein Zimmer haben, in dem Sie vorrangig mit der Vibrationsplatte trainieren, sind Schlaf-, Wohn- oder Arbeitszimmer gern gesehene und beliebte Optionen für die Rüttelplatte. Es eignet sich ein Ort, der Sie zum Training animiert und einlädt. Das Training und die Anwendung von der Vibrationsplatte müssen dem Körper gut tun.

Sie sollten grundsätzlich auf die Bedienungsanleitung zurück greifen und dem Handbuch der Vibrationsplatte (auch auf dem Smartphone) vom Hersteller folgen, um die Rüttelplatte korrekt zu nutzen und entsprechend zu pflegen. Auch nur für den Aufbau der Vibrationsplatte , mit einer Anleitung geht dieser mit links. Viele unserer Tipps sind hilfreich, aber nur so werden Sie lange und viel von Ihrer Vibrationsplatte haben und Ihre Gesundheit mit der Power Plate aktiv unterstützen können. Somit sparen sie ganz einfach recht viele Nerven und Geld.

Hier klicken für die beste Vibrationsplatte für 2020